WISSENSCHAFT Wissenschaft am LANS Medicum Hamburg

Wir sind sehr stolz darauf im LANS Medicum eine eigene wissenschaftliche Abteilung angegliedert zu haben. Hierdurch entwickeln wir unsere medizinischen, sportwissenschaftlichen und physiotherapeutischen Therapien und Behandlungen immer nach der aktuellsten wissenschaftlichen Evidenz weiter. Ebenso führen wir in unseren biomechanischen und leistungsdiagnostischen Labors eigens geplante Studien durch. Hierdurch können wir auch immer wieder Studenten auf Ihrem Weg zur Promotion oder universitären Abschlussarbeit begleiten und unterstützen.

Bei Interesse an einer Promotion/Master-oder Bachelorarbeit oder wissenschaftlichen Kooperation wenden Sie sich gerne an unseren wissenschaftlichen Koordinatoren Frau Juliane Wieber.

Veröffentlichungen

Seminar für Medizinstudenten

In Zusammenarbeit mit dem UKE bietet das LANS Medicum Hamburg regelmäßig das Seminar „Angewandte Sportmedizin“ für Medizinstudenten ab dem 5. Semester an. In diesem Rahmen bieten Euch Experten aus der Medizin, Physiotherapie und Sportwissenschaft Einblicke in ausgewählte Bereiche der Sportmedizin. Damit ihr das in dem Theorieteil Gelernte direkt in die Tat umsetzen könnt, stehen Euch unter anderem unsere Spiroergometrie, Höhenkammer sowie das DIERS 4Dmotion® Lab zur Verfügung. Ziel ist, dass ihr neben einem theoretischen Einblick auch „Hands on“-Erfahrung sammeln und die erhobenen Befunde beurteilen könnt.

Datum
Thema Vortrag
Thema Praxis
28.06.2022
Thema Vortrag: Sport-Physiotherapie
Thema Praxis: Return to sports nach Kreuzbandruptur
05.07.2022
Thema Vortrag: Tendinopathien
Thema Praxis: Rehabilitationsprogramme

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um Voranmeldung bei Jonathan Häußer bis zum 24.03.2022. Bitte gebt bei der Anmeldung euren Namen und euer Semester an und schreibt kurz, warum ihr gerne an dem Seminar teilnehmen würdet.

Die Seminare finden immer dienstags von 17:00 – 19:15 Uhr am LANS Medicum, Stephansplatz 5, 20354 Hamburg statt.

Wissenschaftliche Leitung: PD Dr. Philip Catalá-Lehnen